Antiziganismus in Deutschland und Europa

Wann:
4. September 2018 um 04:30 – 09:30
2018-09-04T04:30:00+02:00
2018-09-04T09:30:00+02:00
Wo:
Deutscher Bundestag - Paul Löbe Haus
Konrad-Adenauer-Straße 1
10557 Berlin
Deutschland

Sinti und Roma leben bereits seit Jahrhunderten in Europa – und dennoch ist Antiziganismus in unserer Gesellschaft tief verwurzelt. Vorurteile, Stigmatisierungen und Diskriminierungen begegnen Angehörigen der Sinti und Roma in vielen Lebensbereichen ihres Alltags. Die Verbreitung antiziganistischer Feindbilder ist eine Gefahr für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Hetze und Gewalt gegenüber Angehörigen der Sinti und Roma darf nicht auf Gleichgültigkeit stoßen, sondern muss mit allen rechtsstaatlichen und gesellschaftspolitischen Mitteln bekämpft werden. Bereits seit langer Zeit fordern wir die Einrichtung einer Expertenkommission zum Thema Antiziganismus, die nun von der Bundesregierung schnell im Dialog mit Vertreter*innen der Sinti und Roma umgesetzt werden muss!

Im Fachgespräch wollen wir zusammen mit Vertreter*innen aus der Zivilgesellschaft, Verbänden, Expert*innen und Abgeordneten aus dem Deutschen Bundestag und dem Europäischen Parlament einen kritischen Blick auf das Phänomen des Antiziganismus in Deutschland und Europa richten. Gemeinsam besprechen wir gegenwarts- und zukunftsorientiert politische Handlungsoptionen und -strategien, um antiziganistische Ausgrenzungen und Vorurteile zu bekämpfen.

Dazu möchten wir Sie gerne einladen. Wir freuen uns auf spannende Gespräche!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld