Mein Programm

Gerechte Bildung

bildung
Bayern braucht eine Bildungspolitik, in der endlich die Kinder im Mittelpunkt stehen und nicht die permanente Flickschusterei an einem verkorksten System. Kita, Schule und Hochschule müssen nachhaltiges und eigenverantwortliches Lernen ermöglichen. Der Auslesedruck in unseren Schulen behindert erfolgreiches Lernen und lässt zu viele Kinder durch das Raster fallen. Deshalb engagiere ich mich für eine Schule, die nicht aussortiert, sondern fördert, die nicht belehrt, sondern Lust auf Lernen macht, in der nicht jedes Kind das Gleiche bekommt, sondern das Richtige. Ich möchte eine Schule, die Lebensraum ist und die auf kurzen Wegen erreichbar ist. Ich setze mich dafür ein, dass im Landeshaushalt die Schwerpunkte anders gesetzt werden und mehr Geld in Bildung investiert wird. Bayern braucht den Bildungsaufbruch!


Nachhaltiges Wirtschaften


Mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben – das ist für mich das Motto grüner Wirtschaftspolitik. Denn nur wenn Ökonomie und Ökologie zusammen gedacht werden, macht das den Wirtschaftsstandort Bayern richtig attraktiv und zukunftsfähig. Grüne Wirtschaftspolitik setzt einen deutlichen Schwerpunkt bei den Leitmärkten der Zukunft: Umwelt- und Energietechnologien schaffen neue Jobs gerade auch im Handwerk und sichern auch international die Wettbewerbsfähigkeit. Ich möchte die Bevorzugung großer Unternehmen zugunsten mittelständischer und innovativer Betriebe korrigieren. Junge Wachstumsbranchen wie die Kreativwirtschaft bringen Schwung und neue Ideen. Deshalb engagiere ich mich für eine Wirtschaftspolitik, die Lebensqualität, Umwelt und Arbeitsplätze sichert.


Energiewende
Windkraft ankurbeln - Atomkraft runter

Energiewende heißt, dass wir von der gefährlichen Atomenergie ebenso wegkommen wie vom schmutzigen Kohlestrom. Unser Ziel ist 100% Erneuerbare möglichst bis 2030. Deshalb streiten wir für den weiteren Ausbau des sauberen Stroms aus Sonne und Wind in Bayern und den Umbau der Infrastruktur. Insbesondere das Potential der Windkraft wird bei weitem nicht ausgeschöpft. Die geplanten Abstandsregeln müssen weg, Bürgerenergiegenossenschaften und Stadt- und Gemeindewerke sollen unterstützt werden. Verlässliche Rahmenbedingungen für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Unternehmen sind die Grundlage für das Gelingen der Energiewende.


Einladung zum Mitmachen

Die Zeiten der Politik von oben sind vorbei. Deshalb braucht Bayern eine andere politische Kultur, eine Politik der Teilhabe und Beteiligung. Deshalb setze ich mich für ein Informationsfreiheitsgesetz ein, das den Zugang zu Behördeninformationen eröffnet, für eine neue Planungskultur in den Behörden und für die Erleichterung von Bürger- und Volksentscheiden. Teilhabe und Transparenz schaffen Vertrauen in die Demokratie und sind ein wirksames Gegengift gegen Politikverdrossenheit: Grüne Politik ist eine Einladung zum Mitmachen.