Wohnen in München muss bezahlbar sein!

Mietexplosionen und massive Probleme für ganze Bevölkerungsschichten sind Folgen einer verfehlten Politik, die wir GRÜNE ändern werden. Mit einer Offensive für den sozialen Wohnungsbau, mehr Wohngeld und einer Mietpreisbremse ohne Hintertüren.

Klimaschutz ist eine Existenzfrage!

Starkregen, Überschwemmungen und Dürren – die Erderhitzung ist spürbare Realität. Wir sind die erste Generation, die vom Klimawandel betroffen ist und vielleicht die letzte, die etwas dagegen tun kann.

Wer vor Krieg und Zerstörung flieht, findet bei uns Schutz. Und wer hier lebt, muss unser Grundgesetz anerkennen. Damit Integration gelingt, setzen wir GRÜNE auf Sprachkurse und Bildung von Anfang an.

Europa ist unsere Zukunft!

Für eine gute und friedliche Zukunft brauchen wir eine starke Europäische Union. Mit einem starken Parlament, mehr Transparenz sowie einer solidarischen und humanen Flüchtlingspolitik.

Arrow
Arrow
Slider

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

 

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung: Denn seit fast 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – und dafür möchte ich auch in Berlin weiterkämpfen.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg.

 

Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, in meinem Blog, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

 

Ihre

Margarete Bause

 


 

  • Praktikum im Deutschen Bundestag

    6. April 2018

    Dieser Praktikumsbericht wurde von Maximilian Maier verfasst:

    Vor meinem Praktikum hatte ich wenig Kenntnis von der praktischen Tätigkeit einer Abgeordneten, daher war ich sehr gespannt, wie die Arbeit im Bundestag ist und was meine Aufgaben sein würden.

    Mein Praktikum begann an einem Donnerstag, so hatte ich zwei Tage, um mich einzufinden, bevor in der nächsten Woche die – stressigen  – Sitzungswochen des Parlaments losgingen. In den ersten beiden Tagen wurde mir das Gebäude gezeigt, ich bekam meinen Hausausweis ausgestellt, und sehr zu meiner Freude durfte ich mich auch gleich an einen „Sprechzettel“ für die nächste Sitzung des Menschenrechtsausschusses setzen. Sprechzettel sind in der Regel zwei DIN-A-4-Seiten lang und werden für die Abgeordneten für alle Tagesordnungspunkte verfasst, die bei einer Ausschusssitzung beraten werden. Weiterlesen

  • Meine erste Bundestagsrede

    22. März 2018

     

    Weiterlesen
  • Besuch aus dem Wahlkreis

    22. März 2018

    „Na, ob wir denn dann endlich eine Regierung haben werden?“ Diese Frage kam bei der Vorbereitung meiner ersten Besuchergruppenfahrt öfters auf. Und wie es der Zufall will, kam die Gruppe aus meinem Wahlkreis genau in der Woche nach Berlin, als es mit der Regierungsbildung doch noch geklappt hat und die Kanzlerin gewählt wurde. Eine spannende Woche für einen Berlinaufenthalt!

    Der erste Programmpunkt war abseits des Regierungsviertels, der dunklen Limousinen, der gedeckten Anzüge und Kostüme. Er führte die Gäste vor die Tore Berlins, in das Notaufnahmelager Marienfelde, wo eine bewegende Ausstellung über die deutsch-deutsche Fluchtbewegung informiert. Neben der historischen Einordnung werden in der Gedenkstätte immer wieder Einzelschicksale in den Fokus gestellt. So wird das Thema Flucht konkret und greifbar. Es geht um die ganz persönlichen einzigartigen Schicksale der Betroffenen. Genau deshalb halten wir Grüne die Einzelfallentscheidung in der Asylgesetzgebung für so immens wichtig.

    Das Thema Flucht hat die Gruppe während der ganzen Reise begleitet. Nicht zuletzt, weil auch Geflüchtete aus verschiedenen Ländern an der Berlinfahrt teilgenommen haben. Weiterlesen

 

Weiterlesen in meinem Blog