Bildung

Grüne Bildungspolitik, das heißt für mich, die Kinder und nicht das Schulsystem in den Mittelpunkt zu stellen. Ich stehe für Schulen, die Mut statt Druck machen und dabei niemanden zurücklassen. Bildung ist ein Kinderrecht.

Asyl und Integration

Wer vor Krieg und Zerstörung flieht, soll bei uns Schutz und auch eine neue Heimat finden. Damit Integration langfristig gelingt, setzen wir Grüne auf frühzeitige Sprach- und Bildungsangebote sowie einen raschen Zugang zum Arbeitsmarkt.

Saubere Energie

Mit einer sicheren, sauberen und unabhängigen Energieversorgung kann sich Bayern dauerhaft von den Risiken der Atomenergie und der schmutzigen Kohlekraft befreien und dabei auch wirtschaftlich profitieren. 100% Erneuerbare Energien bedeuten 100% Investition in unsere Heimat und in die Zukunft unserer Kinder.

Gesunde Ernährung und Landwirtschaft

Was auf den Teller kommt, entscheidet Ihr! Vom ökologischen Anbau über artgerechte Tierhaltung bis hin zum Verbraucherschutz beim Einkaufen: Eine nachhaltige Landwirtschafts- und Ernährungspolitik geht uns alle an.

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

 

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung: Denn seit fast 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Viele grüne Konzepte sind heute Wirklichkeit geworden, an anderen arbeiten wir!

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg.

 

Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, in meinem Blog, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

 

Ihre

Margarete Bause

 


 

  • Bundestagswahl 2017: Bewerbung für Platz 5 der bayerischen Landesliste

    27. November 2016

    Weiterlesen
  • Solidarität mit den Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit

    28. September 2016

    14432988_1864103320490561_2356929183720647875_n

    Sehr geehrte Damen und Herren,

     

    die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag unterstützt die Anliegen der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit und erklärt sich solidarisch mit den Helferinnen und Helfern, die am 1.Oktober 2016 in einen 24-Stunden-Warnstreik treten wollen.

    Wir sind beeindruckt über das überwältigende Engagement, das große Fachwissen und die Empathie der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen und Geflüchteten wird Enormes geleistet, sei es beim Erlernen der Sprache, beim Umgang mit Behörden, bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder  Arbeitsplatz, bei der Wohnungssuche oder bei der Begleitung im Alltag.

    Die Aufgabe der Integration ist groß. Ob wir sie erfolgreich bewältigen, entscheidet sich auf der menschlichen Ebene. Bleiben die Flüchtlinge unter sich oder werden sie Teil unseres Alltags, in den Betrieben, in den Vereinen, in der Nachbarschaft, in den Schulen oder in den Kirchen. Wenn man Integration mit einer Brücke vergleicht, dann ist das ehrenamtliche Engagement dafür der tragende Brückenpfeiler.

    Umso ärgerlicher sind die stetigen Erschwerungen, Behinderungen und Abwertungen dieser Leistungen von Seiten der Regierung: unsinnige, integrationshemmende Umzugsanweisungen, Arbeits- und Ausbildungsverbote, Einschränkung des Familiennachzugs, lange Wartezeiten bei Sprach- und Integrationskursen, um nur einige Punkte zu nennen. Die wertvolle Expertise der Ehrenamtlichen und die Erfahrungen der Geflüchteten werden nicht berücksichtigt. Anstatt Integrationsmaßnahmen zu unterstützen und Teilhabe zu ermöglichen, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Integration bewusst behindert werden soll. Auf den Punkt brachte diese blockierende Haltung der CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer mit seiner unsäglichen und rassistischen Aussage, dass nichts so schlimm sei wie ein ministrierender, fußballspielender Senegalese. Diese Sprache der Verachtung verurteilen wir aufs Schärfste.

     

    Wir wollen zusammen mit Ihnen die Kräfte des Gelingens stärken und Chancen und gute Zukunftsperspektiven für alle ermöglich – denn nur gemeinsam gewinnen wir.

     

    unterschrift_ludwig    unterschrift-margarete

     

    Margarete Bause                          Ludwig Hartmann                             Christine Kamm

    Fraktionsvorsitzende                    Fraktionsvorsitzender                      Asylpolitische Sprecherin

    Weiterlesen
  • Zum Wirtschaftsempfang, statt zum Papst

    30. Juni 2016

    Cem Özdemir: Schlug eine Einladung des Papstes aus, um zum Sommerempfang „Grüne Wirtschaft“ zu kommen

    Es ist Tag null nach dem Brexit. Vor gerade einmal zwölf Stunden liefen die Agenturmeldungen, die das bis dahin Undenkbare verkündeten, über die Nachrichtenticker. Keine sechs Stunden ist es her, dass Noch-Premier David Cameron seinen Rücktritt verkündete. Es ist ein trauriger Tag für Europa. Ein historischer – nicht nur für den Kontinent, sondern für die ganze Welt. Quer um den Erdball wird das Ergebnis kommentiert, werden Deutungen vorgenommen, wird versucht Ruhe in die ohnehin turbulente Welt der Börsen und Aktienmärkte zu bringen. Doch wie es mit Großbritannien weitergeht, welche Konsequenzen ein Ausscheiden auf Europa haben wird und auch welche wirtschaftlichen Auswirkungen zu erwarten sind, ist zum jetzigen Zeitpunkt reine Spekulation. Der Klärungsbedarf sowie die Suche nach Antworten auf all die drängenden Fragen, ist also enorm und so verwundert es nicht, dass die Filiale der GLS Bank trotz hochsommerlicher Temperaturen jenseits der 30° bei meinem vierten Sommerempfang „Grüne Wirtschaft“ bis auf den letzten Platz gefüllt ist. Weiterlesen

 

Weiterlesen in meinem Blog