Wohnen in München muss bezahlbar sein!

Mietexplosionen und massive Probleme für ganze Bevölkerungsschichten sind Folgen einer verfehlten Politik, die wir GRÜNE ändern werden. Mit einer Offensive für den sozialen Wohnungsbau, mehr Wohngeld und einer Mietpreisbremse ohne Hintertüren.

Klimaschutz ist eine Existenzfrage!

Starkregen, Überschwemmungen und Dürren – die Erderhitzung ist spürbare Realität. Wir sind die erste Generation, die vom Klimawandel betroffen ist und vielleicht die letzte, die etwas dagegen tun kann.

Wer vor Krieg und Zerstörung flieht, findet bei uns Schutz. Und wer hier lebt, muss unser Grundgesetz anerkennen. Damit Integration gelingt, setzen wir GRÜNE auf Sprachkurse und Bildung von Anfang an.

Europa ist unsere Zukunft!

Für eine gute und friedliche Zukunft brauchen wir eine starke Europäische Union. Mit einem starken Parlament, mehr Transparenz sowie einer solidarischen und humanen Flüchtlingspolitik.

Arrow
Arrow
Slider

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

 

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung: Denn seit fast 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – und dafür möchte ich auch in Berlin weiterkämpfen.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg.

 

Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, in meinem Blog, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

 

Ihre

Margarete Bause

 


 

  • Trump hat jedes Maß verloren

    20. Juni 2018

    Zum Austritt der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat erklärt Margarete Bause, Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe:

    Mit dem Austritt der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat stiehlt Präsident Donald Trump sich ein weiteres Mal aus der internationalen Verantwortung und begeht Verrat an den westlichen Werten. Dieser Rückzug steht in einer Reihe mit der Aufkündigung des Pariser Klimaschutzabkommens und des Atomabkommens mit dem Iran. Auch wirkt der Zeitpunkt des Austritts angesichts des für heute angesetzten Berichts des UN-Sonderberichterstatters für Migration und der damit einhergehenden absehbaren Kritik am Umgang der USA mit Migrantinnen und Migranten wohl kalkuliert. Trump versucht plump, von den eklatanten Menschenrechtsverletzungen im eigenen Land abzulenken. Wer Kleinkinder von ihren Eltern trennt und in Käfige sperrt, aber im selben Atemzug den nordkoreanischen Despoten Kim Jong-un lobt, hat jedes Maß verloren. Aufgabe des Rates ist es, Menschenrechte zu fördern, sie zu schützen und sich dem kritischen Dialog mit den anderen Mitgliedstaaten zu stellen. Wer den Menschenrechtsrat verlässt, gibt die Möglichkeit aus der Hand, dessen Verfahren zu kritisieren und ihn zu reformieren. Mit jedem weiteren Rückzug der USA aus einem multilateralen Gremium wird die Rolle Chinas gestärkt. Gerade jetzt müssen daher die Europäische Union und Deutschland geeint und entschlossen in den Vereinten Nationen auftreten.

    Weiterlesen
  • Rede im Bundestag: Gewaltexzesse gegen Rohingya stoppen und aufklären!

    24. April 2018

    Weitere Informationen zum Antrag finden Sie hier.

     

    Weiterlesen
  • Praktikum im Deutschen Bundestag

    6. April 2018

    Dieser Praktikumsbericht wurde von Maximilian Maier verfasst:

    Vor meinem Praktikum hatte ich wenig Kenntnis von der praktischen Tätigkeit einer Abgeordneten, daher war ich sehr gespannt, wie die Arbeit im Bundestag ist und was meine Aufgaben sein würden.

    Mein Praktikum begann an einem Donnerstag, so hatte ich zwei Tage, um mich einzufinden, bevor in der nächsten Woche die – stressigen  – Sitzungswochen des Parlaments losgingen. In den ersten beiden Tagen wurde mir das Gebäude gezeigt, ich bekam meinen Hausausweis ausgestellt, und sehr zu meiner Freude durfte ich mich auch gleich an einen „Sprechzettel“ für die nächste Sitzung des Menschenrechtsausschusses setzen. Sprechzettel sind in der Regel zwei DIN-A-4-Seiten lang und werden für die Abgeordneten für alle Tagesordnungspunkte verfasst, die bei einer Ausschusssitzung beraten werden. Weiterlesen

 

Weiterlesen in meinem Blog