Wohnen in München muss bezahlbar sein!

Mietexplosionen und massive Probleme für ganze Bevölkerungsschichten sind Folgen einer verfehlten Politik, die wir GRÜNE ändern werden. Mit einer Offensive für den sozialen Wohnungsbau, mehr Wohngeld und einer Mietpreisbremse ohne Hintertüren.

Klimaschutz ist eine Existenzfrage!

Starkregen, Überschwemmungen und Dürren – die Erderhitzung ist spürbare Realität. Wir sind die erste Generation, die vom Klimawandel betroffen ist und vielleicht die letzte, die etwas dagegen tun kann.

Wer vor Krieg und Zerstörung flieht, findet bei uns Schutz. Und wer hier lebt, muss unser Grundgesetz anerkennen. Damit Integration gelingt, setzen wir GRÜNE auf Sprachkurse und Bildung von Anfang an.

Europa ist unsere Zukunft!

Für eine gute und friedliche Zukunft brauchen wir eine starke Europäische Union. Mit einem starken Parlament, mehr Transparenz sowie einer solidarischen und humanen Flüchtlingspolitik.

Arrow
Arrow
Slider

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

 

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung: Denn seit fast 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – und dafür möchte ich auch in Berlin weiterkämpfen.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg.

 

Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, in meinem Blog, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

 

Ihre

Margarete Bause

 


 

  • Auch in Bayern haben Menschen Rechte

    3. Juli 2018

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    „Auch in Bayern haben Menschen Rechte – Was können wir hier und weltweit tun?“ – so lautet der Titel unserer Menschenrechtsmatinee, zu der wir Sie herzlich einladen.

    Wann?       Am Sonntag, den 15.07. um 11 Uhr

    Wo?           Im Caritas-Pirckheimer-Haus 

    Königstraße 64, Nürnberg – Stadt der Menschenrechte

    In diesem Jahr feiert die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ihren 70. Geburtstag – ein Grund zu feiern aber auch um kritisch Bilanz zu ziehen. Wo stehen wir heute und was können wir tun um die Menschenrechte hier bei uns und weltweit zu verteidigen, zu stärken und weiterzuentwickeln? Darüber wollen wir diskutieren, zusammen mit unseren hochkarätigen Referent*innen:

    Margarete Bause
    Bundestagsabgeordnete
    Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

    Martina Mittenhuber
    Leiterin des Menschenrechtsbüros der Stadt Nürnberg

    Prof. Dr. Heiner Bielefeldt
    Leiter des Lehrstuhls für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik der FAU Erlangen-Nürnberg

    Dr. Hannah Neumann
    Friedensforscherin und Menschenrechtsaktivistin

    Verena Osgyan
    Landtagsabgeordnete
    Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Nürnberg

    Bei Kaffee, Saft und Brezn werden wir die Diskussion dann in persönlichen Gesprächen fortsetzen.

    Gerne können Sie die Einladung an interessierte Personen weiterleiten.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Weiterlesen
  • Wohnen in München muss bezahlbar sein!

    29. Juni 2018

    Dieter Janecek und Margarete Bause erklären zum Mietrechtsantrag der grünen Bundestagsfraktion, „Die ständig steigenden Mietkosten werden für immer mehr Menschen in München zum existenziellen Problem! Die Mietpreisbremse der Berliner GroKo war bislang völlig wirkungslos, wie die vergangenen Jahre leider mehr als deutlich gemacht haben. Statt den Mietenwahnsinn zu stoppen und Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen zu entlasten, hat die bisher existierende Mietpreisbremse nur zu einer Verlagerung des Angebots geführt. So haben sich die Inserate von möblierten – und damit von der Mietpreisbremse ausgenommenen – Wohnungen in München in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt.

    Um jetzt noch gegenzusteuern, braucht es dringend eine grundlegende Kurskorrektur. Die grüne Bundestagsfraktion legt mit ihren Mietrechtspaket einen umfassenden Vorschlag für eine wirksame, enger gefasste Mietpreisbremse, für eine klare Begrenzung von Mieterhöhungen in bestehenden Verträgen sowie Verbesserungen beim Kündigungsschutz und bei den Betriebskosten vor. Die Einführung von Gruppen- oder Verbandsklagerechten würde die Rechte von Mieterinnen und Mietern gegenüber Immobilienfonds und Aktiengesellschaften stärken.

    Um die Mietpreisbremse bei Wiedervermietung zu einem wirksamen Instrument umzubauen, muss zudem in Gebieten mit Wohnraummangel die zulässige Miethöhe von derzeit zehn Prozent auf fünf Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete sinken. Dadurch ergeben sich gegenüber der heutigen Mietpreisbremse deutlich gedämpfte Mieten, insbesondere bei der langfristigen Mietentwicklung – die vor allem in München zu einer sichtbaren Entspannung beitragen würden. Mieterinnen und Mieter einer 80qm-Wohnung in München würden dadurch um 600 Euro pro Jahr entlastet werden. Es wäre schön, wenn sich Bundesbauminister Seehofer endlich um die Probleme kümmern würde, die die Menschen in München wirklich umtreiben.“

    Weiterlesen
  • Grüner Sommerwirtschaftsempfang – diesmal: wie gestalten wir die Digitalisierung?

    22. Juni 2018

    Ob wir wollen, dass Algorithmen und digitale Technologie unser Leben durchdringen, das können wir nicht mehr entscheiden. Aber wir können den Prozess steuern und die Rahmenbedingungen setzen. Wir können und wir müssen die Entwicklung gestalten. Deshalb stand das Thema Digitalisierung im Mittelpunkt meines sechsten Sommerwirtschaftsempfangs, der – wie in den vergangenen Jahren – in den schönen Räumlichkeiten der GLS Bank in München stattfand. Neu in diesem Jahr: Diesmal habe ich zusammen mit Katharina Schulze, meiner Ex-Kollegin im Bayerischen Landtag, gleichzeitig Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidatin zur anstehenden Landtagswahl, zu diesem sommerlichen Empfang eingeladen.

    Es ist an der Zeit, dass wir uns endlich darüber verständigen, wie wir das technisch Mögliche und das ethisch Nötige der Digitalisierung zusammenbringen können. Weiterlesen

 

Weiterlesen in meinem Blog