Hoàng Đức Bình

Hoàng Đức Bình ist vietnamesischer Umweltaktivist und Menschenrechtsverteidiger.

In Folge seiner Berichterstattung über eine von der taiwanesischen Formosa Ha Tinh Steel Corporation ausgelöste Umwelkatastrophe entlang der vietnamesischen Küste wurde Bình im Mai 2017 verhaftet. Anfang 2018 wurde er wegen des „Missbrauchs demokratischer Freiheiten zur Schädigung staatlicher Interessen“ zu 14 Jahren Haft verurteilt. Eine UN-Arbeitsgruppe erklärte seine Inhaftierung wenige Monate später für "willkürlich".

Hoàng Đức Bình ist einer von zahlreichen politischen Häftlingen in Vietnam, die aufgrund fadenscheiniger Anklagen und unter miserablen Bedingungen inhaftiert sind. Sein Fall steht stellvertretend für hunderte andere politische Gefangene. Daher wurde Hoàng Đức Bình auf meine Initiative hin, ins Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages aufgenommen. Als Patin werde ich ihn und seinen Fall bis zu seiner Freilassung und Rehabilitierung unterstützen. Denn gerade dort, wo Menschen trotz enormer Repressionen für Bürger- und Menschenrechte kämpfen, ist internationale Unterstützung überlebenswichtig!

Ich fordere die vietnameische Regierung auf, Hoàng Đức Bình unverzüglich und bedingungslos freizulassen und seine bisherige Haftdauer angemessen zu entschädigen. Umweltschutz ist kein Verbrechen!

Schlagwörter

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk

Patenschaften für Menschen­rechts­ver­teidiger­*innen

Menschenrechtsverteidiger*innen und bedrohte Parlamentarier*innen brauchen weltweit Schutz

Human Rights Logo

In vielen Staaten werden Menschen, die die Menschenrechte verteidigen, selbst Opfer von Menschenrechtsverletzungen. Besonders bedroht sind Rechtsanwält*innen, Journalist*innen, Gewerkschafter*innen, Umweltschützer*innen sowie Vertreter*innen von Frauenorganisationen, von ethnischen und religiösen Minderheiten und indigenen Völkern. Im Rahmen des Bundestagsprogramms Parlamentarier*innen schützen Parlamentarier*innen, leisten wir Abgeordnete einen Beitrag zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte im Ausland und praktizieren damit Solidarität zwischen deutschen und ausländischen Parlamentarier*innenn sowie Menschenrechtsverteidiger*innen.

Im Rahmen des PSP-Programms und anderer Patenschaftsprogramme unterstütze ich mehrere engagierte Menschenrechtsverteidiger*innen.