Meine Motivation

„Im Herzen die Löwin“ - so stand es auf meinem Plakat zum Bundestagswahlkampf im September 2018. Warum? Das Herz steht für Leidenschaft und Mitmenschlichkeit, die Löwin fürs Kämpfen. Beides ist mir wichtig, beides versuche ich in meiner politischen Arbeit zu verbinden. So habe ich es viele Jahre lang als Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag gehalten – und so richte ich meine Arbeit als Mitglied des Deutschen Bundestags aus. Ich bin mit dem Wunsch nach Berlin gekommen, mich in der Grünen-Fraktion um Menschenrechtsbelange zu kümmern und habe ihn zu meiner großen Freude verwirklichen können.

Seit Anfang 2018 bin ich Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Die Liste der Projekte, die ich in den kommenden Jahren angehen möchte, ist lang: Unterstützung von MenschenrechtsverteidigerInnen, Einsatz für die Rechte von Frauen und Kindern, Situation der Menschenrechte in China, Myanmar, Ägypten, Jemen, Syrien und und und: Weltweit werden mutige Frauen und Männer wegen ihrer politischen Arbeit, ihrer religiösen oder sexuellen Ausrichtung, oder weil sie Minderheiten angehören, verfolgt, verhaftet, gefoltert, sie verschwinden oder sie werden ermordet.

Wir alle in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft haben die Verantwortung uns an die Seite dieser Menschen zu stellen, ihre Rechte und Würde zu verteidigen. Und auch hier bei uns gibt es genug Anlass sich für Menschenrechte und Menschenwürde stark zu machen, sei es in Abschiebezentren oder in Pflegeheimen. Wenn ich mir die neue GroKo oder die Zusammensetzung des Bundestags so anschaue, habe ich das starke Gefühl, dass da für uns Grüne noch verdammt viel zu tun ist.

Und Kämpfen ist mein Ding!

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk