Meine Motivation

„Im Herzen die Löwin“ - so lautet mein Motto. Das Herz steht für Leidenschaft und Mitmenschlichkeit, die Löwin für´s Kämpfen. Beides ist mir wichtig, beides versuche ich in meiner politischen Arbeit zu leben. So habe ich es viele Jahre lang als Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag gehalten – und das gilt auch für meine Arbeit im Deutschen Bundestag, dem ich seit September 2017 angehöre.

Als Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe habe ich ein großes Aufgabenfeld. Der Einsatz für die Menschenrechte fängt vor der eigenen Haustür an, beispielsweise bei der Situation in Alten- oder Pflegeheimen oder in auch im Umgang mit Geflüchteten in Abschiebezentren. Auf europäischer Ebene mache ich mich u.a. für die Seenotrettung stark und dafür, dass Seenotretter*innen unterstützt und nicht kriminalisiert werden. Zunehmend gilt es auch, die Presse- und Meinungsfreiheit  in Europa zu verteidigen. In vielen Ländern geraten Menschenrechte unter Druck, werden angegriffen, mit Füßen getreten. Weltweit werden mutige Frauen und Männer wegen ihrer politischen Arbeit, ihrer religiösen oder sexuellen Ausrichtung, oder weil sie Minderheiten angehören, verfolgt, verhaftet, gefoltert, sie verschwinden oder werden ermordet. Eine menschenrechtsorientierte Außenpolitik muss diese Verletzungen fundamentaler Rechte ins Zentrum der internationalen Beziehungen stellen, sei es gegenüber China oder Russland, sei es in Syrien, im Jemen, in Ägypten, in Myanmar, und und und. Die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Wir alle in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft stehen in der Verantwortung, uns an die Seite der Opfer und der mutigen Menschenrechtsverteidiger*innen zu stellen.

Geboren wurde ich 1959 in Wertheim. Meine Jugend verbrachte ich in Niederbayern,

Abitur machte ich in Landshut. In München habe ich Soziologie studiert, geheiratet, mein Sohn ist hier geboren, und München ist nach wie vor mein Lebensmittelpunkt. Zu den Grünen bin ich Anfang der 80er gestoßen – es ging mir um Frauenrechte. Und das gilt bis heute. Denn Menschenrechte sind Frauenrechte.

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk