Margarete Bause zum "Rote-Khmer-Tribunal"

Anlässlich der Verurteilung von Nuon Chea und Khieu Samphan durch das "Rote-Khmer-Tribunal" wegen Völkermords, schweren Verstößen gegen die Genfer Konventionen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit erklärt Margarete Bause, Sprecherin für Menschenrechtsp

16.11.2018

 

"Dieses Urteil wirkt weit über die Grenzen Kambodschas hinaus. Es setzt nicht nur ein klares Zeichen gegen Straflosigkeit, sondern sendet auch ein eindeutiges Signal an alle Despoten: schwerste Menschenrechtsverbrechen werden weder vergessen, noch bleiben sie ungesühnt - ganz gleich wie aufwendig und lange die Aufarbeitung und Ahndung dauert."

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk