Montag, 11. November 2019, 16:00 - 19:00, Berlin

Fachgespräch: UN-Kinderrechtskonvention umsetzen

Young Human Rights Defenders schützen!

Während der letzten zwei Jahrzehnte hat sich die Umgebung für junge Aktivisten stetig verschlechtert und die Sicherheit der Kinderechtsverteidiger ist mehr denn je strukturell und systematisch bedroht. Zu oft werden sie als „politische Störenfriede“ angesehen und werden so zu potentiellen Zielen von Angriffen und Bedrohungen. Vor allem mit Blick auf die UN-Kinderrechtskonvention (KRK) und die „Erklärung der Vereinten Nationen zu den Menschenrechtsverteidigern“, stellt sich für uns die Frage: Wie sind diese engagierten Kinder und Jugendlichen am besten zu schützen?

Bei diesem Fachgespräch - organisiert von Kai Gehring und Margarete Bause - soll es um die Erfahrungen von Kindern und jungen Menschen als Menschenrechtsverteidiger*innen gehen und wie sie geschützt, unterstützt und empowered werden können. Mit vier spannenden Referent*innen auf zwei Panels widmen wir uns diesen Fragen und beleuchten die politischen Handlungsmöglichkeiten. 

Veranstaltungsort:

Paul-Löbe-Haus, 2.200
Konrad-Adenauer-Straße 1
10557 Berlin
Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei zugänglich
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk