Montag, 9. Dezember 2019, 18:30 - 20:00, Berlin

Diskussionsveranstaltung zu Hongkong

Taiwan und Hongkong unter dem zunehmenden Druck Pekings. Wie kann ein demokratischer Schulterschluss gelingen?

Aktuell überschlagen sich die Ereignisse in Hongkong. Jeden Tag erreichen uns neue Schreckensmeldungen. Das Ausmaß der Gewalt nimmt zu. Gleichzeitig kann nur eine politische Lösung zu einer nachhaltigen Lösung des Konflikts führen. Während sich in Hongkong pro-demokratische Demonstrierende gegen eine zunehmende Einflussnahme Festland-Chinas wehren, verschärfen sich die Spannungen zwischen Taiwan und Peking. Präsident Xi strebt eine Wiedervereinigung an, und droht mit militärischen Mitteln. Das Ergebnis der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Taiwan am 11. Januar 2020 wird entscheidend sein für die weitere Entwicklung auf beiden Seiten der Straße von Taiwan.

Über diese Entwicklungen, die Bedeutung der Wahlen, die Unterstützungsmöglichkeiten und Handlungsoptionen wird am Montag, den 9.12., in den Räumlichkeiten des Bundesgeschäftsstelle diskutiert. Neben Margarete Bause werden außerdem Michael Kellner und Jamila Schäfer der Grünen-Fraktion teilnehmen, sowie Glacier C. Kwong und Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh (Repräsentant von Taiwan).

Veranstaltungsort:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115 Berlin
Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei zugänglich
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk