Donnerstag, 19. Dezember 2019, 07:30 - 09:00, Berlin

Expertengespräch im Menschenrechtsausschuss

"Gewalt in Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Psychiatrie"

Das Gespräch soll gemeinsam mit Betroffenen Aufmerksamkeit auf die Menschen, die in der Zeit von 1949 bis 1975 als Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder-und Jugendpsychiatrie lebten und viel Leid und Unrecht erfahren haben, richten. In dem Expertengespräch soll der Versuch unternommen werden, Missstände und Vorkommnisse in den Einrichtungen zu beleuchten und dabei den Blick auch in die Zukunft bezüglich möglicher Lehren aus der Vergangenheit richten.

Bezugnehmend auf die ersten Zwischenergebnisse einer wissenschaftlichen Aufarbeitung von Prof. Dr. Fangerau zum Schicksal von Kindern und Jugendlichen in Heimen für Menschen mit Behinderungen, in Krankenhäusern sowie psychiatrischen Kliniken, wird der Menschenrechtsausschuss über die Problematik diskutieren. 

Veranstaltungsort:

Paul-Löbe-Haus 4.200
Konrad-Adenauer-Straße 1
10557 Berlin
Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei zugänglich
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk