Dienstag, 2. Juli 2019, 18:30 - 21:30, München

Grüner Sommerwirtschaftsempfang: Wirtschaft und Menschenrechte

Auch in diesem Jahr gibt es wieder unseren grünen Sommerwirtschaftsempfang, zu dem wir Sie sehr herzlich einladen. Dieses Mal wollen wir das Thema „Wirtschaft und Menschenrechte“ ins Zentrum der Diskussion rücken und konnten mit Michael Windfuhr, dem stellvertretenden Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte, einen ausgewiesenen Experten gewinnen.

Aktuell wird im Bundestag darüber diskutiert, ob es verpflichtende Vorgaben zur Einhaltung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten in den Lieferketten der Unternehmen geben soll oder ob freiwillige Zielvorgaben reichen. Viele deutsche Unternehmen sind schon aktiv geworden und haben ihr eigenes Regelwerk entwickelt, nicht wenige pochen aus eigenem Interesse auf verbindliche gesetzliche Regelungen, um Wettbewerbsverzerrungen durch Konkurrenten vorzubeugen.

Welche Rahmenbedingungen können und sollten von der Politik geschaffen werden? Welche Handlungsmöglichkeiten haben die verschiedenen politischen Ebenen von der Kommune über Landtag und Bundestag bis zur EU? Was können Unternehmen für den Schutz von Menschenrechten leisten? Was können Verbraucherinnen und Verbraucher tun? tun?

Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen als Vertreter*innen der Wirtschaft ins Gespräch kommen – in den schönen Räumen der GLS-Bank und wie immer bei köstlichen Bio-Häppchen und Getränken. Als Gesprächspartner*innen stehen Ihnen zur Verfügung:


Katrin Habenschaden
Vorsitzende der Fraktion Die Grünen – rosa liste im Münchner Stadtrat


Michael Windfuhr
stellv. Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte

Margarete Bause, MdB
Sprecherin für Menschenrechte der Grünen im Bundestag


Moderiert wird der Abend von Martina Merz
Vorständin von UnternehmensGrün

 

Wir würden uns sehr freuen Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.
Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen haben, melden Sie sich bitte bis zum 27. Juni 2019 per E-Mail an unter margarete.bause.wk@bundestag.de. Für eine bessere Planung bitten wir Sie darum, Ihre Begleiterinnen und Begleiter ebenfalls anzumelden.

Veranstaltungsort:

GLS-Bank München
Bruderstraße 5A
80538 München
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk

Patenschaften für Menschen­rechts­ver­teidiger­*innen

Menschenrechtsverteidiger*innen und bedrohte Parlamentarier*innen brauchen weltweit Schutz

Human Rights Logo

In vielen Staaten werden Menschen, die die Menschenrechte verteidigen, selbst Opfer von Menschenrechtsverletzungen. Besonders bedroht sind Rechtsanwält*innen, Journalist*innen, Gewerkschafter*innen, Umweltschützer*innen sowie Vertreter*innen von Frauenorganisationen, von ethnischen und religiösen Minderheiten und indigenen Völkern. Im Rahmen des Bundestagsprogramms Parlamentarier*innen schützen Parlamentarier*innen, leisten wir Abgeordnete einen Beitrag zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte im Ausland und praktizieren damit Solidarität zwischen deutschen und ausländischen Parlamentarier*innenn sowie Menschenrechtsverteidiger*innen.

Im Rahmen des PSP-Programms und anderer Patenschaftsprogramme unterstütze ich mehrere engagierte Menschenrechtsverteidiger*innen.