Mein Klimaversprechen

20.01.2021

Mein Versprechen an die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland

Die Klimakrise betrifft uns heute unmittelbar – ob durch Hitzewellen, Dürren, einer stetig sinkenden Artenvielfalt bei uns in Deutschland oder den sich häufenden Klimakatastrophen weltweit. Gesundheitsschäden, existentielle Sorgen und soziale Not sind die Folgen, ebenso enorme Verluste für unsere Wirtschaft. Um Mensch und Natur zu schützen, wird das Klimaziel 2050 nicht ausreichen. Deutschland muss und kann bis 2035 klimaneutral werden – doch dafür muss jetzt gehandelt werden.

Als gewählte Politikerin und Politiker muss sich jede:r einzelne von uns daher entscheiden: Will ich dieser und den nächsten Generationen eine lebenswerte und sichere Zukunft ermöglichen? Oder hinterlasse ich ihnen eine Zukunft, die geprägt ist von steigender Angst um die Gesundheit, von Verteilungskämpfen um Ressourcen und von Folgekonflikten, die unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden?

Meine Antwort ist eindeutig: Ich will eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder und alle künftigen Generationen. Deshalb verspreche ich, mich mit all meinen Möglichkeiten für diese Zukunft einzusetzen. Lösungen dafür gibt es bereits; der GermanZero-Klimaplan zeigt mögliche Handlungswege. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern werden wir den Weg aus der Klimakrise finden.

Ich bin bereit, mich dafür einzusetzen und meinen Beitrag dazu zu leisten, dass Deutschland sofort Maßnahmen ergreift, um das 1,5-Grad Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten.

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk

Patenschaften für Menschen­rechts­ver­teidiger­*innen

Menschenrechtsverteidiger*innen und bedrohte Parlamentarier*innen brauchen weltweit Schutz

Human Rights Logo

In vielen Staaten werden Menschen, die die Menschenrechte verteidigen, selbst Opfer von Menschenrechtsverletzungen. Besonders bedroht sind Rechtsanwält*innen, Journalist*innen, Gewerkschafter*innen, Umweltschützer*innen sowie Vertreter*innen von Frauenorganisationen, von ethnischen und religiösen Minderheiten und indigenen Völkern. Im Rahmen des Bundestagsprogramms Parlamentarier*innen schützen Parlamentarier*innen, leisten wir Abgeordnete einen Beitrag zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte im Ausland und praktizieren damit Solidarität zwischen deutschen und ausländischen Parlamentarier*innenn sowie Menschenrechtsverteidiger*innen.

Im Rahmen des PSP-Programms und anderer Patenschaftsprogramme unterstütze ich mehrere engagierte Menschenrechtsverteidiger*innen.