Interview im Deutschlandfunk zum EU-China Videogipfel

22.06.2020
Vor EU-China-Videogipfel - Interview Margarete Bause, Grünen-MdB

Das gesamte Interview zum Nachhören:

„Dieser Gipfel darf kein Wohlfühl-Gipfel werden. Nur schönes Wortgeklingel, das braucht kein Mensch“, sagte die Grünen-Politikerin Margarete Bause vor dem EU-China-Videogipfel mit Blick auf die Menschenrechtslage. Angesichts der Lage in Hongkong und der Situation der Uiguren in China dürfe man kein "Business as usual" machen so Bause weiter. 
„Wir haben in der Pandemie gemerkt, wie gefährlich es ist, diese Abhängigkeit zu haben. Wir brauchen in Europa eine souveräne Pandemie-Wirtschaft.“

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Diese Weisheit Mahatma Gandhis ist ein treffendes Motto für meine politische Erfahrung. Seit 30 Jahren kämpfe ich zusammen mit den bayerischen Grünen für Ökologie und Gleichberechtigung, für Nachhaltigkeit und Teilhabe, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – jetzt auch in Berlin.

Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg. Ich freue mich über Begegnungen und Austausch mit Ihnen bei Veranstaltungen vor Ort, auf Twitter oder auf meiner Facebook-Seite.

  • Margarete Bause mit Ai Wei Wei
  • Kundgebung der Grünen in den 80ern
  • Spielkarte
  • Margarete Bause trifft bei Protest gegen Rüstungsgeschäfte der bayerischen Landesbank auf Günter Beckstein
„Wo Bause ist, ist Ärger.“Horst Seehofer im Bayerischen Rundfunk